Wir über uns

Wir sind eine Spezialkanzlei, bundesweit tätig, schwerpunktmäßig auf den Gebieten Umwelt, Bauen und Planen sowie Abfall, Wasser und Energie.
Unsere Spezialisierung ist Ausdruck unserer fachlichen Ausrichtung, unseres politischen Interesses und unseres ökologischen Engagements. Sie ist gleichzeitig Gewähr für umfassende und aktuelle Fachkenntnisse.

Referenzen

[GGSC] unterstützt seit 2004 den Aufbau von Fernwärmeversorgung aus Erneuerbaren Energien, insbesondere Geothermie, oft gekoppelt mit Stromerzeugung.
weiter
[GGSC] hat Silenos, ein Joint-Venture aus STRABAG und RAG (beide Wien) bei ihrem Eintritt in den deutschen Energiemarkt bei diversen Rechtsfragen im Zusammenhang mit der Errichtung eines Geothermiekraftwerks am Standort Bruck beraten (Projektvolumen weit über 50 Mio. €).
weiter
[GGSC] hat vor der Clearingstelle ein Votum erstritten, wonach das Fördersystem zur Gewinnung von Erdwärme (sog. Thermalwasserkreislauf) nicht zur stromerzeugenden Anlage gehört.
weiter
Das Atom- und Strahlenschutzrecht bildet traditionell einen großen Tätigkeitsschwerpunkt bei [GGSC]. Aktuell berät [GGSC] die Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) bei der Suche nach einem geeigneten Standort für ein Endlager für hochradioaktive Abfälle nach dem Standortauswahlgesetz und bei der ...
weiter
[GGSC] hat für die Stadt Chemnitz den Entwurf eines Standortkonzeptes für die Altkleidersammlung vorgelegt, mit dem den Vorgaben der Rechtsprechung zu gewerblichen Sammlungen zur angemessenen Beteiligung gewerblicher und karitativer Sammler Rechnung getragen werden kann.
weiter
Seit der Verkündung des Verpackungsgesetzes Mitte des Jahres 2017 begleitet [GGSC] öffentlich-rechtliche Entsorgungsträger aus nahezu allen Bundesländern bei der Umsetzung der rechtlichen Vorgaben.
weiter
[GGSC] erarbeitet für öffentlich-rechtliche Entsorgungsträger nicht nur die Abfall- und Abfallgebührensatzungen, sondern auch die entsprechenden Gebührenkalkulationen zur Abfallentsorgung.
weiter
Für ein Unternehmen der B + T Group, einem mittelständischen Entsorger mit Sitz in Alsfeld (Hessen), hat [GGSC] 2018/2019 die Anlagenbauverträge für ein neues Heizkraftwerk (HKW) auf Ersatzbrennstoff (EBS)-Basis verhandelt und den Mandanten bei den übrigen Projektverträgen beraten.
weiter
[GGSC] hat ein umfassendes Gutachten zu Entsorgungsvorgängen auf der Deponie Ihlenberg und zum Risikomanagement erarbeitet.
weiter
Privates Baurecht
04.09.2020
Der Mauerpark in Berlin-Pankow gehört auch international zu den bekanntesten und stark frequentierten Parkanlagen der Stadt. [GGSC] begleitete für die landeseigene Grün Berlin GmbH die VgV-Verfahren über Leistungen der Freianlagenplanung.
weiter
Privates Baurecht
Die landeseigene Grün Berlin GmbH entwickelt seit 2016 den ehemaligen Vergnügungspark „Spreepark“ im Berliner Bezirk Treptow-Köpenick zu einer einmaligen, neuartigen Parklandschaft mit Komponenten aus den Bereichen Umwelt, Kunst, Kultur und Veranstaltungen sowie weiteren touristischen Bausteinen.
weiter
Privates Baurecht Vergabe
Die Hansestadt Rostock veranstaltet 2025 die Bundesgartenschau. In diesem Zusammenhang finden eine Reihe von investiven Maßnahmen zur Verbesserung der Infrastruktur und des Städtebaus statt.
weiter
[GGSC] begleitet seit Jahren für die SEF die VOF- bzw. VgV-Verfahren für Ingenieurleistungen im Zusammenhang mit der stetigen Modernisierung der Abwasserbehandlungsanlagen der Stadt Frankfurt/M.
weiter
Privates Baurecht
In der historischen Mitte Potsdams ist durch die Hasso Plattner Förderstiftung gGmbH das Palais Barberini detailgetreu rekonstruiert und als hochkarätiges Kunstmuseum wiedereröffnet worden.
weiter
Privates Baurecht
Auf dem Areal der ehemaligen Bötzow-Brauerei in Berlin-Prenzlauer Berg werden derzeit durch die Unternehmensgruppe Ottobock acht Bestandsgebäude kernsaniert und zu hochwertigen Wohn- und Gewerbebauten umgebaut.
weiter
Öffentliches Baurecht
[GGSC] leistet eine umfassende rechtliche Unterstützung für die Groth-Gruppe bei der Entwicklung von Grundstücken für den Bau von insgesamt mehreren tausend Wohnungen in Zusammenarbeit mit dem Land Berlin und den zuständigen Bezirksämtern und Bezirksverordnetenversammlungen sowie den Bürgerinnen und...
weiter
Öffentliches Baurecht
Die Axel Springer SE hat in einem von [GGSC] unter städtebaulichen Gesichtspunkten begleiteten Architektenwettbewerb ein innovatives Gebäude für 3.500 Mitarbeiter entwickelt, das mit visionärer Architektur das vorhandene Berliner Gebäudeensemble in Berlin-Kreuzberg um einen Standort für netzbasierte...
weiter
Öffentliches Baurecht
Seit mehr als einem Jahrzehnt unterstützt [GGSC] die Genossenschaft Studentendorf Schlachtensee bei Erbbaurechtsverträgen, Sanierungs- und Neubauvorhaben und Planungskonzepten für nachhaltiges Studentenwohnen.
weiter
Der Spreepark wurde auf einer Fläche von gut 23 Hektar im „Plänterwald“ von 1969 bis 2002 als Vergnügungs- und Freizeitpark genutzt. [GGSC] hat für die Grün Berlin GmbH, die für das Land Berlin die Entwicklung und Bewirtschaftung übernommen hat, zunächst das europaweite Vergabeverfahren zur Entwickl...
weiter
[GGSC] berät den Zweckverband Riedwerke Kreis Groß-Gerau im Zusammenhang mit der Ausschreibung von Leistungen zur Prüfung von ortsveränderlichen und ortsfesten elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln nach der DGUV Vorschrift 3 bei insgesamt 16 Kommunen und Eigengesellschaften.
weiter
[GGSC] hat für den Landkreis Göppingen (Abfallwirtschaftsbetrieb) eine Machbarkeitsstudie erarbeitet, in der die kommunal- und vergaberechtlichen Gestaltungsmöglichkeiten der Rückführung des MHKW Göppingen in den kommunalen Betrieb umfassend erläutert und miteinander verglichen werden.
weiter
[GGSC] berät die Hansestadt Herford in vergabe- und kommunalrechtlichen Fragen zur Neuorganisation verschiedener Stadtdienstleistungen. Ausgangspunkt war eine Risikoabwägung der Fortführung des laufenden Auftrags an eine bislang gemischt-wirtschaftliche Gesellschaft betreffend u.a. Leistungen der Gr...
weiter
[GGSC] ist in der Region West-Mecklenburg für mehrere kommunale Verkehrsunternehmen (NAHBUS Nordwestmecklenburg GmbH, VLP Verkehrsgesellschaft Ludwigslust-Parchim GmbH) und kommunale Aufgabenträger (Landkreis Nordwestmecklenburg) im Zusammenhang mit dem kommunalen ÖPNV tätig.
weiter
2018 ist die Genehmigung für den hoch umstrittenen Pestizidwirkstoff Glyphosat bis 2022 verlängert worden. Zuvor hatte die EU-Kommission die eigentlich bereits 2015 ausgelaufene Genehmigung während des laufenden Genehmigungsverfahrens zweifach verlängert, um Zeit für die ergänzende Risikoprüfung und...
weiter
2011 hat das Gentechnik-Team von [GGSC] das sog. „Honig-Urteil“ des EuGH (Rs. Bablok –C-442/09) erstritten. Danach steht fest, dass Honig, in den Pollen einer gentechnisch veränderten Pflanze gelangt sind, dem europäischen und deutschen Gentechnikrecht unterliegt.
weiter
Die Deponie Ihlenberg gehört zu den größten Deponien für gefährliche Abfälle in Europa. Im Zentrum des von [GGSC] erstellten Gutachtens zu Entsorgungsvorgängen auf der Deponie Ihlenberg und zum Risikomanagement stehen die rechtliche Bewertung der Überschreitung von Annahmekriterien für Abfälle und d...
weiter
Bergaufsicht über Ölschlammgruben in Niedersachsen: Seit Ende 2014 gelangten in Niedersachsen Öl- und Bohrschlammgruben in den Blick der Öffentlichkeit und der Politik, die 2015 in eine Vereinbarung zwischen dem Umweltministerium und dem Wirtschaftsverband Erdöl- und Erdgasgewinnung über die Untersu...
weiter
Der Zweckverband Abfallbehandlung Nuthe-Spree (ZAB) betreibt eine Mechanisch-Biologische Stabilisierungsanlage am Standort Königs Wusterhausen, in der aus Restabfällen u.a. eine heizwertreiche Fraktion zur weiteren thermischen Verwertung entsteht. Diese sog. Ersatz-brennstoffe werden zurzeit v.a. in...
weiter
Im Rahmen eines UBA-Vorhabens hat [GGSC] die rechtlichen Rahmenbedingungen für den Schutz der klimarelevanten Bodenfunktionen umfassend aufbereitet und Gesetzgebungsvorschläge unterbreitet.
weiter
Für die Stadtwerke Munster-Bispingen begleitet [GGSC] seit dem Jahr 2010 deren Geothermieprojekt zur Stromerzeugung und Wärmeversorgung, u.a. durch zahlreiche Wirtschaftlichkeitsanalysen für die verschiedenen Untersuchungsvarianten des Projekts.
weiter
Zeitgleich zu den Nachbargemeinden hat auch Unterföhring beschlossen, ein Tiefengeothermieprojekt zur Fernwärmeversorgung zu planen. Die Wirtschaftlichkeitsanalyse von [GGSC] legte im Jahr 2007 die Basis für die Entscheidung der Gemeinderäte, das Projekt umzusetzen.
weiter
[GGSC] hat in den vergangenen Jahren zahlreiche Energieprojekte bei der Gestaltung der Projektfinanzierung sowie bei der Beschaffung von Fördermitteln begleitet. Zu den erfolgreich finanzierten Vorhaben zählen etwa die Wärmeprojekte in Pullach, Aschheim/Feldkirchen/Kirchheim, Unterföhring, Ismaning,...
weiter
Der langfristige Erfolg eines Wärmeprojekts hängt nach der Inbetriebnahme von der nachhaltigen Kundenakquise und der zielgerichteten Netzentwicklung ab. Dabei sind Jahr für Jahr erhebliche Investitionen und Vertriebsleistungen erforderlich. Auch die Erzeugungsseite muss entsprechend angepasst werden...
weiter

Informationen über uns

Kanzleibroschüre

Download

30 Jahre [GGSC]

Download

English Profile

Download

1986-1916

30 Jahre [GGSC] Geschichte

1986 gründeten Hartmut Gaßner und Wolfgang Siederer die auf das Umweltrecht spezialisierte Kanzlei. Einen schnellen Überblick einzelner Höhepunkte der vergangenen 30 Jahre verschaffen Sie sich mit unserer Bildergalerie. In der PDF-Version zum Download finden Sie alle Meilensteine mit einer Kurzbeschreibung aufgelistet.

Kanzleivideo

25 Jahre Anwaltskanzlei [GGSC]

Anlässlich unseres 25-jährigen Bürojubiläums im Mai 2011 entstand ein halbstündiger Film unter dem Titel: Ein bisschen anders - 25 Jahre Anwaltskanzlei [GGSC] - Beruf und Berufung. Die sieben minütige Kurzfassung können Sie sich hier anschauen.