Newsletter Vergabe Dezember 2023

Von BEHG bis zur Zuschlagserteilung: Seminar Entsorgungsvergaben am Donnerstag, den 7.12.2023

Die Anforderungen an die rechtssichere Ausgestaltung von Entsorgungsvergaben steigen: Wie können Auftraggeber die Vorgaben zu Sauberen Fahrzeugen praktisch umsetzen? Wie gehen sie mit Preisrisiken aus dem BEHG für Verwertungsvergaben um? Was gilt es bei der Vertragsgestaltung zu beachten? Zu diesen und vielen anderen Fragen informiert Sie umfassend unser GGSC-Online-Seminar Entsorgungsvergaben am Donnerstag, den 7.12.2023 ab 10:00 Uhr.

Tipps zu aktuellen Fragestellungen – in allen Verfahrensstufen

In einem ersten Block diskutieren wir mit Ihnen unter der Überschrift „Vergabevorbereitung – alles im Blick“, was im Prozess der Vorbereitung und Durchführung von Entsorgungsvergaben aktuell in besonderem Maße zu beachten ist: Wir widmen uns den Fragen nach Sinn und Vorteilen einer etwaigen Markterkundung, nach der Entscheidung für die abzufragenden Eignungs-, Mindest- und Nachhaltigkeitskriterien bis hin zu neuen Bekanntmachungsanforderungen aus der e-forms-Verordnung. Wir zeigen mit Praxistipps auf, wie Sie Ihr Verfahren intelligent und zielgerichtet ausrichten und steuern – möglichst ohne Angriffspunkte für die Bieter. Dass in letzter Zeit insoweit Nachhaltigkeitsaspekte mehr und mehr in den Vordergrund rücken, wird dabei selbstverständlich berücksichtigt.

Nach Eingang der Angebote wird im Beitrag „Die Angebote sind da – was nun?“ umrissen, wie Sie dann bei der Prüfung und Wertung der Angebote intelligent vorgehen. Immer wiederkehrende Fragen nach dem zulässigen Umfang von Nachforderungen, der Durchführung der Auskömmlichkeitsprüfung bis hin zur etwa notwendigen Aufhebung gehen wir mit Ihnen durch.

Jeweils wird die aktuelle Spruchpraxis der Vergabekammern und Oberlandesgerichte mit ausgewertet.

Außerdem: Besondere Herausforderungen für Logistik- und Verwertungsvergaben

Die Vorträge im zweiten Block sind auf die Diskussion praktischer Ausgestaltung von Ausschreibungen unter Berücksichtigung aktueller Fragen speziell für Entsorgungsvergaben zugeschnitten: Zunächst wird unter der Überschrift „Saubere Fahrzeuge & Co.“ den spezifischen Anforderungen an Logistik- und Sammelausschreibungen nachgegangen. Auch hier, aber nicht nur spielen Preisrisiken für die Bieter und der Umgang damit eine zentrale Rolle: Auch im zweiten Vortrag, der auf Verwertungsvergaben fokussiert ist, gehen wir dieses Thema an. Es versteht sich von selbst, dass die Fragen der Preisabfrage vor dem Hintergrund des BEHG hier ebenfalls Raum einnehmen.

Umgang mit Kostenrisiken und Erlösen

Aber nicht nur der Umgang mit Kostenrisiken, sondern auch mit der Erwirtschaftung von Verwertungserlösen stellt die öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger als Vergabestellen vor Herausforderungen – nicht nur aufgrund möglicher Schwankungen, sondern auch vor dem Hintergrund des Steuerrechts. Unsere Tipps dazu erhalten Sie beim Vortrag „Verwertungsleistungen – komplexe Anforderungen!“.

Melden Sie sich noch an und diskutieren Sie mit! Hier gelangen Sie zum -> Programm

Weitere Artikel des Newsletters

Veranstaltungen

2024
17
Jul

Bei der Altkleidererfassung stehen Kommunen und kommunale Unternehmen gleich mehrfach unter Druck: zum 1. Januar des kommenden Jahres müssen sie als öffentlich-rechtliche Entsorgungsträger eine Getrennterfassung gewährleisten. Es gibt konkurrierende private und Erfassungs- und Rücknahmesysteme, die ...

ORT: Online-Seminar
VERANSTALTER: [GGSC] Seminare
Zur Website der Veranstaltung