Newsletter Abfall Mai 2024

Infoseminar – Programm der Jubiläumsveranstaltung

Ganz herzlich laden wir Sie zu unserem 25. [GGSC] Infoseminar „Erfahrungsaustausch Kommunale Abfallwirtschaft“ vom 6. bis 7. Juni 2024 ein. Feiern Sie mit uns das Jubiläum: ein Vierteljahrhundert [GGSC]-Infoseminar!

Das Programm der diesjährigen Jubiläumsveranstaltung steht unter dem Titel „Kommunale Abfallwirtschaft – Der Weg in die Circular Economy“.

Transformation zur eigentlichen Kreislaufwirtschaft

Die kommunalen Aufgabenträger sind auf mehreren Ebenen gefragt, wenn es um die Transformation einer Abfallbewirtschaftung von der bloßen Entsorgungsstrategie hin zur echten Kreislaufwirtschaft gehen soll: Welche Beiträge können zur Erreichung dieses anspruchsvollen Ziels durch die Kommunen geleistet werden? Wo sind die Voraussetzungen ideal, wo stehen noch Hindernisse im Weg, und wie können Kommunen hierauf reagieren?

Aus unterschiedlichen Blinkwinkeln und in prominenter Besetzung wollen wir uns auch dieses Jahr an zwei Tagen in Berlin wieder praxis- und lösungsorientiert den aktuellen Herausforderungen der kommunalen Abfallwirtschaft zuwenden. Zugleich haben Sie auch im Jubiläumsjahr wieder reichlich Gelegenheit zum (informellen) Erfahrungsaustausch, auf den wir seit jeher hohen Wert legen. Neben den praktischen Alltagsfragen ist wie immer für viel Gesprächsstoff gesorgt.

Unsere externen Referent:innen

Nach einer Key Note der Bestseller-Autorin und Journalistin Ulrike Herrmann, die das Thema „Degrowth“ als Lösungsansatz für die Herausforderungen des Klimawandels mit Blick auf die kommunale Abfallwirtschaft kritisch in den Blick nimmt, gehen wir die Zukunftsthemen in mehreren Vorträgen konkret an: Zum aktuellen Stand der geplanten Novellen (u.a. zur nationalen Kreislaufwirtschaftsstrategie), die den Weg in die Circular Economy ebnen sollen, werden wir nicht nur Positionen der Bundesregierung durch den Parlamentarischen Staatsekretär beim BMUV Dr. Jan-Niclas Gesenhues, sondern auch von der kommunalen Seite Patrick Hasenkamp für den (VKU), von privaten Unternehmen und der Wissenschaft hören. Wir freuen uns besonders, dass wir Anja Siegesmund wenige Tage nach Ihrem Amtsantritt als Präsidentin des BDE werden begrüßen dürfen. Ferner konnten wir Dr. Katharina Reuter als Geschäftsführerin des BNW und Prof. Christina Dornack vom Sachverständigenrat für jeweilige Impulse gewinnen. Wir sind außerdem gespannt auf die Vorträge unserer weiteren externen Expert:innen Dr. Julia Hobohm (GRS), Barbara Metz (Deutsche Umwelthilfe), Gunda Rachut (Stiftung Zentrale Stelle Verpackungsregister) Dr. Holger Thärichen (VKU) und Markus Witt (BSR) mit Themen aus dem breiten Spektrum der kommunalen Kreislaufwirtschaft.

Themenblöcke

Gemeinsam mit den Fachbeiträgen der [GGSC]-Rechtsanwält:innen gliedert sich unser Programm in folgende Themenblöcke:

[A]   Klimaschutz – die kommunale Abfallwirtschaft zwischen globalen Herausforderungen und lokalen Widerständen

[B]   Klimaschutz und Anlagen

[C]   Deponie und Energie

[D] Vergabe

[E]   Wertstoffwirtschaft

[F]    Praxis der kommunalen Abfallwirtschaft

Weitere Beiträge und Diskussionen zu wichtigen Alltagsfragen wie Satzungs- und Gebührenrecht, Steuerfragen und Hinweisen zu Verhandlungen mit den Systembetreibern runden das Programm ab.

Gelegenheit zum Austausch

Unsere Präsenzveranstaltung findet an unserem beliebten, langjährigen Veranstaltungsort Umweltforum Auferstehungskirche in Berlin-Friedrichshain statt. Dort – und auf einer Jubiläums-Bootsfahrt auf der Spree als Abendveranstaltung am 06.06.2024 – findet sich reichlich Gelegenheit für den direkten Austausch in geselliger Runde.

Seien Sie auch zum Jubiläum wieder dabei - wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Zum Programm

Weitere Artikel des Newsletters

In nur wenigen Jahrzehnten ist die Kunststoffproduktion enorm gewachsen – weltweit von 1,5 Millionen Tonnen im Jahr 1950 auf 359 Millionen Tonnen im Jahr 2018. Verbunden damit ist auch der Anstieg der Menge an Plastikabfall.
weiter

Veranstaltungen

2024
12
Sep

Bei der Altkleidererfassung stehen Kommunen und kommunale Unternehmen gleich mehrfach unter Druck: zum 1. Januar des kommenden Jahres müssen sie als öffentlich-rechtliche Entsorgungsträger eine Getrennterfassung gewährleisten. Es gibt konkurrierende private und Erfassungs- und Rücknahmesysteme, die ...

ORT: Online-Seminar
VERANSTALTER: [GGSC] Seminare
Zur Website der Veranstaltung