Werdegang

Jurastudium und Fachspezifische Fremdsprachausbildung für Juristen in Französisch und Englisch in Münster; Studienjahr in Paris-Nanterre/ Frankreich (mit dem Abschluss Maîtrise en Droit im öffentlichen Recht/ Völkerrecht); interdisziplinärer Postgraduiertenjahr der Europawissenschaften in Berlin (Master of European Studies); 2002/2003 Stagiaire im Juristischen Dienst der Europäischen Kommission in Brüssel/Belgien; 2004 erfolgreiche Absolventin eines Concours der Europäischen Kommission im Fachbereich Umwelt; 2003-2005 Rechtsreferendariat in Berlin (Stationen u.a. im Umweltausschuss des Deutschen Bundestages); 2004/2005 Mitarbeiterin im Büro Bundespräsident a.D. Dr. Richard von Weizsäcker (begleitend zum Referendariat); 2005 - 2007 Referentin in der Europaabteilung des Auswärtigen Amtes, Berlin; Rechtsanwaltszulassung 2007 und seitdem Anwältin bei [GGSC]

[GGSC]

Anwältin

Arbeitsfelder

Abfallwirtschaft und Abfallrecht, Kommunalwirtschaft & Kommunalrecht, Ausschreibungsverfahren und Vergaberecht

Tätigkeitsschwerpunkte

Organisationsberatung, Kommunalwirtschaft, Abgaben- und Satzungsrecht, Vergaberecht

Veröffentlichungen

Vorträge, Aufsätze und andere Beiträge zum Abfall- und Kommunalabgaberecht sowie Veröffentlichungen zum Völker-/Europarecht

Mitgliedschaften

Deutsch-Französische Juristenvereinigung e.V., Amnesty International, Greenpeace e.V., Junges Ensemble Berlin e.V.