Aufgrund der umfassenden Erfahrung in allen Bereichen der kommunalen Daseinsvorsorge (Abfall, Abwasser, Fernwärme, Gas, Strom, Wasser, aber auch Rettungsdienste und öffentlicher Nahverkehr (ÖPNV)) und im Organisationsrecht entwickelt [GGSC] Vergabekonzepte, die auf die speziellen Bedürfnisse des jeweiligen Auftraggebers zugeschnitten sind. [GGSC] erstellt die Besonderen Vertragsbedingungen, erarbeitet – oft in Zusammenarbeit mit Fachingenieuren - die sonstigen Vergabeunterlagen (Bewerbungsbedingungen, Leistungsbeschreibung, Wertungskriterien), unterstützt bei der Durchführung von Bietergesprächen und Vertragsverhandlungen sowie bei der Auswertung der Angebote und der Erarbeitung von rechtssicheren Vergabevorschlägen.

Wir verfügen über vielfältige Erfahrungen mit den speziellen Fragestellungen bei der Vergabe von Versorgungs- oder Entsorgungsleistungen, bei Stromlieferungsverträgen, bei der Errichtung von Entsorgungsanlagen und mit der Gestaltung entsprechender Verträge. Bei der Begleitung der Ausschreibung komplexer Anlagen zeigt sich, dass die Regelungen der VOB/A und VOB/B regelmäßig nicht ausreichen, um den spezifischen Risikoszenarien sowohl beim Bau als auch beim Betrieb der Anlagen Rechnung zu tragen. Wir entwickeln angemessene Vertragsgestaltungen zur Gewährleistung und zur Absicherung der Interessen der öffentlichen Auftraggeber. Dies gilt auch für die Konzeption anderer Vergaben jenseits des "klassischen Vergaberechts" (z.B. Rettungsdienste).

[GGSC] betreut im Zuge seiner Aktivitäten für die öffentliche Abfallwirtschaft z.B. die Ausschreibung von Leistungen des Einsammelns und Beförderns, des Betriebs von Wertstoffhöfen und Annahmestellen sowie der Entsorgung von Restabfällen, Bioabfällen, Behandlungsrückständen und Ersatzbrennstoffen. Mit der Marktsituation der Restabfallbehandlung und den technischen Verfahrensvarianten sind wir aus unserer Beratungspraxis ebenso vertraut, wie mit der Problematik der Ermittlung von Transport- und Umschlagskosten. Auch bei Dienstleistungsvergaben entwerfen wir Vertragsbedingungen, die die Regelungen der VOL/B ergänzen und im Interesse der öffentlichen Auftraggeber die Vertragserfüllung absichern, um Beeinträchtigungen der Ver- oder Entsorgungssicherheit auszuschließen.