09.01.2017 Presse über uns Energie

Bloomberg BNA, International Environtment Reporter wrote: Germany’s ambitious green energy transition is likely to dominate environmental legislative goals again in 2017, even if upcoming federal elections mean work could focus more on tying up loose ends than pursuing ambitious changes.

20.10.2016 Presse über uns Energie

Juve-Artikel, 20.10.2016: "Die Bundesregierung hat einen Gesetzesentwurf zur Zwischen- und Endlagerung von Atommüll auf den Weg gebracht. Über die Eckpfeiler des Gesetzes wurde bis zuletzt verhandelt mit den Energiekonzernen Vattenfall, E.on, RWE und EnBW, die in Deutschland Atomkraftwerke betreiben. Sie drängen nun darauf, schnell einen Vertrag mit der Bundesregierung zu schließen, in dem die Details der Einigung festgehalten werden...

03.05.2016 Presse über uns Energie

„Alles könnte so einfach sein: Hausbewohner betreiben gemeinsam eine Photovoltaikanlage oder ein Blockheizkraftwerk (BHKW) und nutzen diesen Strom selbst, ohne ihn durch das öffentliche Netz zu leiten. Aber jetzt kommt der Staat dazwischen und regelt das mit einem "Dschungel von Begriffen", so der Rechtsanwalt Hartmut Gaßner auf den Berliner Energietagen 2016. (ENBAUSA.de/ Alexander Morhart)

09.12.2015 Presse über uns Energie

Berlin will die Klimaneutralität des Landes bis 2050 erreichen, dazu holt es sich Eon beim Gasnetz und Vattenfall beim Stromnetz ins Boot.

16.10.2015 Presse über uns Energie

Am 14.10.2015 hat das Bundeskabinett das Gesetz zur Nachhaftung für Rückbau- und Entsorgungskosten im Kernenergiebereich sowie die Einrichtung der "Kommission zur Überprüfung der Finanzierung des Kernenergieausstiegs (KFK)" beschlossen.

17.04.2015 Presse über uns Energie Finanzen

Der Merkur online berichtet am 17.04.2015 unter der Überschrift „Geothermie-Entscheidung. Die Chance kostet elf Millionen Euro“:

„Holzkirchen - Das Holzkirchner Geothermie-Projekt hat abgespeckt. Die regenerative Energie aus 5000 Metern Tiefe soll Wärme und Strom erzeugen, aber eine Nummer kleiner als einst angedacht. Eine Chance, aber auch ein Risiko. Der Gemeinderat entscheidet am 30. April, ob diese Chance den Einsatz von elf Millionen Euro Steuergeldern wert ist.

04.03.2015 Presse über uns Energie

Unter der Überschrift „Maulkorb für Experten - Das Wirtschaftsministerium hält ein Gutachten zu den Atomrückstellungen seit Monaten zurück. Und die Verfasser dürfen nicht im Bundestag aussagen.“ kommentiert die taz die Anhörung des Ausschusses für Wirtschaft und Energie des Deutschen Bundestages am 04.03.2015:

02.03.2015 Presse über uns Energie

Die taz schreibt (02.03.2015): „Die geplante Struktur für den Betrieb und die Regulierung der deutschen Atommüllendlager sollte grundsätzlich überarbeitet werden. Das sieht der erste inhaltliche Beschluss der Expertenkommission vor, die das Endlagergesetz evaluieren und Kriterien für einen Standort entwickeln soll…

14.04.2014 Presse über uns Energie

Der Bundestag hat am 10.04.2014 das Expertengremium für die Suche nach einem Atommüll-Endlager gewählt. Die 33-köpfige Kommission besteht aus Vertretern von Bund, Ländern, Wissenschaft und Zivilgesellschaft.

06.08.2013 Presse über uns Energie

Zum sechsten Mal veranstaltete die Gemeindezeitung das GZ_Energie-Fachforum für kommunale Entscheidungsträger in Kooperation mit den Partnern Bayerischer Gemeindetag, Bayerischer Städtetag und Bayerischer Landkreistag.