30.06.2015 Presse über uns Abfall

Unter der Überschrift „Beim Wertstoffgesetz kündigt der VKU entschiedenen Widerstand an - Kommunale Kampfansage / Gesetz hat für BDE nicht erste Priorität“ nimmt die Fachzeitschrift Bezug auf die unterschiedlichen Positionen der vortragenden Referenten der jährlichen Abfallveranstaltung.

30.06.2015 Presse über uns Abfall

EUWID RE schreibt: "Baden-Württemberg wird sich mit voller Kraft weiter für die von grün geführten Ministerien aus acht Bundesländern verfassten Eckpunkte des Wertstoffgesetzes einsetzen.

23.06.2015 Presse über uns Abfall

Vor dem Hintergrund zweier Gerichtsurteile zur Überlassungspflicht für Abfälle aus privaten Haushalten schreibt die Euwid RE: „Frank Wenzel von der Berliner Kanzlei Gaßner, Groth, Siederer & Coll. [GGSC] kritisiert den Rückzug der Düsseldorfer Richter auf eine formale Rechtsposition, wonach es allein darauf ankomme, ob ein Feststellungsbescheid nach § Paragraf 26 KrWG erteilt ist, nicht aber, ob dieser rechtmäßig ist.

12.06.2015 Presse über uns

Euwid-Meldung:

„Die Verständigung der Regierungskoalition auf Eckpunkte für ein Wertstoffgesetz trifft bei der Gemeinschaftsinitiative zur Abschaffung dualer Systeme (GemIni) auf heftige Kritik…

05.06.2015 Presse über uns Abfall

320 Grad schreibt:

von Stephan Krafzik

"GemIni hat seine Kampagnenfähigkeit unter Beweis gestellt – keine Frage. Die Gegner der Dualen Systeme haben viel Aufmerksamkeit erregt. Nur ihr eigentliches Ziel haben sie noch nicht erreicht. Daran wird auch ihr jüngster Vorstoß nichts ändern. Zumindest vorerst nicht.

05.06.2015 Presse über uns Abfall

Das Recycling Magazin äußert sich zur Resolution der Gemeinschaftsinitiative:

„Die Gemeinschaftsinitiative Gemini fordert in Person von Hartmut Gaßner die Abfallwirtschaft auf, sich aktiv an der Debatte um das Wertstoffgesetz zu beteiligen. Gaßner betont die Gefahr, dass das Gesetz durch „interessierte Kreise aus Handel und Industrie“ scheitern könne.

05.06.2015 Presse über uns Abfall

Das Recycling Portal schreibt:

"Nach Ansicht der Gemeinschaftsinitative zur Abschaffung der dualen Systeme (GemIni) scheint die Regierungskoalition im Bundestag im Begriff zu sein, die Chance eines breit getragenen Interessensausgleichs zu vergeben, da sich interessierte Kreise aus Handel und Industrie sehr stark machen würden.

05.06.2015 Presse über uns Abfall

Die Fachzeitschrift EUWID RE schreibt:

„Die Gemeinschaftsinitiative zur Abschaffung der dualen Systeme (Gemini) hat eine Resolution zur Weiterentwicklung der Wertstoffwirtschaft gestartet. In der Resolution heißt es, dass die kommunalen und privaten Entsorgungsunternehmen eine ökologische und effektive Kooperation praktizieren sollen. Darüber hinaus würden die Bürger eine verbraucherfreundliche Entsorgung aus einer Hand erwarten.

17.04.2015 Presse über uns Energie Finanzen

Der Merkur online berichtet am 17.04.2015 unter der Überschrift „Geothermie-Entscheidung. Die Chance kostet elf Millionen Euro“:

„Holzkirchen - Das Holzkirchner Geothermie-Projekt hat abgespeckt. Die regenerative Energie aus 5000 Metern Tiefe soll Wärme und Strom erzeugen, aber eine Nummer kleiner als einst angedacht. Eine Chance, aber auch ein Risiko. Der Gemeinderat entscheidet am 30. April, ob diese Chance den Einsatz von elf Millionen Euro Steuergeldern wert ist.

27.03.2015 Presse über uns Abfall

Das RecyclingPortal schreibt:

„Leipzig — Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat heute die Klage des Landkreises Böblingen gegen die Duales System Deutschland GmbH abgewiesen. Der Kläger, der in seinem Bereich öffentlich-rechtlicher Entsorgungsträger ist, wollte festgestellt wissen, dass die DSD als privates Rückholsystem für Verkaufsverpackungen zur entgeltlichen Mitbenutzung bestimmter Einrichtungen des Landkreises für die Sammlung von Papier, Pappe und Karton verpflichtet ist. Dabei stand insbesondere im Streit, welche Einrichtungen des Klägers von der Mitbenutzungspflicht erfasst sind und wie die Höhe des Entgeltes zu bestimmen ist. Die Klage hatte in den Vorinstanzen teilweise Erfolg…