25.10.2013 Pressemitteilung Lebensmittel

Berlin, 25. Oktober 2013. Das Bundesverwaltungsgericht hat gestern die Revision von Imkern gegen ein Urteil des Bayerischen Verhaltungsgerichtshofs (BayVGH) zurückgewiesen. Dieser hatte den Imkern zwar grundsätzlich Anspruch auf Schutz vor erheblichen Beeinträchtigungen zugesprochen, wenn Pollen des gentechnisch veränderten Maises MON 810 von Monsanto in Honig gelangen.