30.09.2020 Umwelt Aktuelle Meldung

Neue Studie zu Pestiziden in der Luft – aktuelle [GGSC] Projekte in den Medien

Die Tagesschau und zahlreiche andere Medien berichten über eine am Dienstag veröffentlichte Studie über die Verbreitung von Pestiziden in der Luft. Nach der Studie im Auftrag des Bündnisses für eine enkeltaugliche Landwirtschaft und des Umweltinstituts München wurden Pestizide an Messstellen in ganz Deutschland gemessen – auch im Bayerischen Wald und auf dem Brocken. Danach findet sich in Deutschland höchstwahrscheinlich kein Ort mehr ohne Pestizide. [GGSC] hat die Studie und die Öffentlichkeitsarbeit des Bündnisses rechtlich geprüft.

In dem Beitrag der Tagesschau wird auch über einen Imker berichtet, der 2019 einen großen Teil seiner Honigernte vernichten musste. Der Honig war mit Glyphosat kontaminiert, das ein benachbarter Landwirt auf blühenden Löwenzahn gespritzt hatte. Der Grenzwert für Glyphosat in Honig war über 150-fach überschritten. Der Imker – unterstützt von der Aurelia Stiftung – verlangt nun Schadensersatz. [GGSC] hat Klage eigereicht.