Seit ihrer Gründung im Jahre 1986 durch die Rechtsanwälte Hartmut Gaßner und Wolfgang Siederer und dem Eintritt von Dr. Klaus-Martin Groth im Jahr 1991 ist die Kanzlei [Gaßner, Groth, Siederer & Coll.] schwerpunktmäßig beratend in den Bereichen Umwelt, Bauen und Planen sowie kommunale Ver- und Entsorgung (Abfall, Wasser, Energie) tätig. Unsere Spezialisierung ist Ausdruck unserer fachlichen Ausrichtung, unseres politischen Interesses und unseres ökologischen Engagements. Sie ist gleichzeitig Gewähr für umfassende und aktuelle Fachkenntnisse.

Wir erbringen alle anwaltlichen Dienstleistungen, die Körperschaften des öffentlichen Rechts, private Vorhabenträger und Betroffene benötigen, um ihre Interessen umfassend gewährleistet zu sehen oder im Rahmen einer ökologischen und sozialverträglichen Umsetzung von Vorhaben abgewogene Entscheidungen treffen zu können. Zu unseren Mandanten gehören vielfach Kommunen sowie Bundes- und Landesbehörden, aber auch öffentliche oder private Unternehmen sowie Initiativen, Investoren und Einzelpersonen aus dem gesamten Bundesgebiet.

Derzeit bilden 13 Anwältinnen und 18 Anwälte sowie 3 Dipl.-Kaufleute das Berufsträgerteam von [GGSC].
Wir verfügen nicht nur über fundiertes juristisches Fachwissen, sondern können auch auf eine große Bandbreite an Erfahrungen in Wissenschaft, Forschung und Politikberatung, in Verbands-, Verwaltungs- und Parlamentstätigkeit, als Verwaltungs- und Verfassungsrichter sowie als Schiedsgutachter und Konfliktmittler (Mediation) zurückgreifen.

Im Jahr 2007 haben wir den Standort Frankfurt (Oder) und im Jahr 2009 Augsburg eröffnet. [GGSC] ist eine Partnerschaft von Rechtsanwälten nach dem Partnerschaftsgesetz. Im Jahr 2010 sind wir als JUVE KANZLEI DES JAHRES im Bereich Öffentliches Umwelt- und Planungsrecht ausgezeichnet worden.