Das Arbeitsfeld „Energierecht und Klimaschutz“ ist ein festes Standbein von [GGSC]. Neben dem Schwerpunkt im Bereich Erneuerbare Energien und Spezialmaterien wie dem Atom- und Strahlenschutzrecht deckt [GGSC] nahezu alle Bereiche der Energiewirtschaft ab.

In rechtlicher Begleitung von Klimaschutzkonzepten und Energieprojekten sind wir auch häufig rechtsgestaltend und innovativ tätig. Die Vertretung von Verbänden, Ministerien und Oberbehörden bei Forschungsvorhaben, Gesetzentwürfen und Prozessen ist rechtspolitisch und fachlich eine ideale Ergänzung zu unseren vielschichtigen Projektmandaten aus dem mittelständischen Unternehmensbereich.

Verzahnungen und Synergieeffekte des Energiebereichs gibt es insbesondere mit den Arbeitsfeldern Planen, Bauen, Infrastruktur, dem Bereich Betriebswirtschaft und Finanzierung sowie dem Vergaberecht. Planungsrechtliche und wirtschaftliche Fragen sind bei der Realisierung von Energieprojekten und bei Transaktionsgeschäften regelmäßig von Bedeutung. Innovative Unternehmenskonzepte wie beispielsweise kommunale und/oder Bürger-Energieprojekte können zudem häufig vergaberechtliche und kommunalwirtschaftliche Fragen aufwerfen.

[GGSC] ist Gründungsmitglied im EnergieVerein, Forum für Energierecht, Energiepolitik und Erneuerbare Energien e. V. – (www.energieverein.org). [GGSC] Anwälte sind in den relevanten Rechtsbeiräten aus den verschiedenen Bereichen der Erneuerbare Energien vertreten.