[GGSC] hat die Weiterentwicklung des EU-Vergaberechts aktiv mitvollzogen und dieses Gebiet zu einem zentralen Beratungsschwerpunkt ausgebaut.

Wir konzipieren und begleiten Vergabeverfahren für öffentliche Aufgabenträger, insbesondere bei der Ausschreibung von Dienstleistungen in den verschiedenen Bereichen der kommunalen Daseinsvorsorge, bei umfangreichen Anlagenausschreibungen, Bauvorhaben und nicht zuletzt bei komplexen Beschaffungs- und Beteiligungsvorhaben wie z.B. ÖPP-Projekten oder Teilprivatisierungen. Auch bei Planer-Vergaben nach VgV-Verhandlungsverfahren und Architektenwettbewerben sowie bei Auswahlverfahren jenseits des Vergaberechts können wir unsere Unterstützung anbieten.

Im Dialog mit unseren Mandanten erstellen wir Konzepte, Vergabeunterlagen und erarbeiten Vertragswerke, unterstützen sie bei der Prüfung und Wertung von Angeboten und leisten so einen Beitrag zur vergaberechtskonformen Durchführung von Vergaben.

 

Regelmäßig wird die vergaberechtliche Expertise von [GGSC] bei der Klärung vergaberechtlicher Zweifelsfragen wie der Grundstücksvergabe, der interkommunalen Kooperation oder der Vergaberechtsfreiheit von Inhouse-Geschäften abgerufen. Auch hier geben wir Hinweise zur rechtssicheren Vertragsgestaltung und begleiten Kooperationsvorhaben und Gesellschaftsgründungen.

Wir vertreten Vergabestellen oder Bieter in Nachprüfungsverfahren. Öffentliche Auftraggeber haben wir darüber hinaus in Verfahren vertreten, die von der EU-Kommission zur Überprüfung der Vereinbarkeit von Aufträgen mit dem europäischen Vergaberecht angestrengt werden. Nicht zuletzt sind wir bei Auftragsvergaben unterhalb der Schwellenwerte mit gerichtlichen Auseinandersetzungen über Vergaberechtsverstöße befasst.

[GGSC] beteiligt sich an der vergaberechtlichen Diskussion regelmäßig durch Veröffentlichungen und Vorträge oder Inhouse-Seminare. Unsere Beratungserfahrung bringen wir darüber hinaus auch in Gesetzgebungsvorhaben und EU-Reformprojekte ein.